MS „Santa-R Schiffe“ mbH & Co. KG ist insolvent

Die Beteiligungsgesellschaft MS „Santa-R Schiffe“ mbH & Co. KG, die wiederum in sieben Einschiffgesellschaften investierte, befindet sich seit dem 07.05.2014 in der Insolvenz. Insolvent sind auch die Schiffsgesellschaften MS „Santa Rafaela“, MS „Santa Rebecca“, MS „Santa Ricarda“, MS „Santa Roberta“, MS „Santa Romana“, MS „Santa Rosanna“ und MS „Santa Rufina.

Zur Insolvenz der MPC Santa R erhalten wir sehr viele Rückfragen.

Nach Rücksprache mit unserem Anwalt, der die BGH-Entscheidung zu MPC Santa G, das BGH-Urteil zu Sanierungskapital erstritten hat, können wir Sie weiter informieren:

Der BGH hat kürzlich entschieden, dass Anleger bei MPC Santa G-Schiffen (ebenso bei Santa F-Schiffen) keine Ausschüttungen an die Fondsgesellschaft zurückzahlen müssen.
Der BGH hat kürzlich die Frage der Anrechnung von Sanierungszahlungen zu Gunsten der Anleger entschieden (Thematik relevant bei MPC Santa R)
Unser Anwalt führt Gerichtsverfahren gegen TVP und MPC wegen Schadensersatz zur Fehlerhaftigkeit des Sanierungskonzeptes bei MPC Santa-Schiffen. Der Spiegel hatte schon zu der Thematik berichtet.
Der BGH wird in wenigen Wochen (im Februar) eine Insolvenzverwalterklage von Diepenbroick verhandeln.

Wir nennen das gute Nachrichten für Anleger. Das ist die Leistungsbilanz des mit uns kooperierenden Anwalts.

Die Zeitschrift capital berichtet aktuell über Trittbrettfahrer, die Anleger mit Falschinformationen in teure Klageverfahren stürzen. Wir möchten betonen: wir sind GEMEINNÜTZIG und unsere Anwälte haben nachweislich die Rechtsprechung zu Gunsten der Anleger in der Ausschüttungs- und Sanierungsthematik mitgeprägt.

Mit freundlichen Grüßen

Johann Tillich

Schreibe einen Kommentar