Pfändungsschutzkonto


Gerne stellen wir Ihnen eine Bescheinigung zur Erhöhung der gesetzlichen Pfändungsgrenzen aus.

Dieser Service ist für die erstmalige Bescheinigung für unsere Kunden / Mandanten kostenfrei.

Für weitere Bescheinigungen sowie für Bescheinigungen für Nicht-Kunden / Nicht-Mandanten erheben wir eine Gebühr in Höhe von € 20,– (inkl. MwSt.).

Einfach Erhebungsbogen ausdrucken, ausfüllen und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen zusenden. Weitere Infos und Erhebungsbogen siehe „Formulare & Downloads“ (klick drauf).

Übrigens: Die Bank darf für die Umwandlung in ein Pfändungsschutzkonto keine höheren Kontogebühren berechnen! Gleiches gilt für Neukunden, auch hier darf die Bank für ein Pfändungsschutzkonto nicht mehr verlangen als für ein vergleichbares Standardkonto (Urteile des BGH, AZ.: XI ZR 260/12, XI ZR 145/12 und XI ZR 500/11).

Ebenso darf die Bank keine Gebühren verlangen, wenn das Konto gepfändet wird, gleiches gilt für Vorpfändungen (Urteile des BGH, AZ.: XI ZR 219/98 und XI ZR 8/99).